Unterrichtsstil

1.Vini-Yoga

 

gründet in den Lehren Krishnamacharyas und seines Sohnes T.K.V. Desikachar. Im Mittelpunkt steht der Mensch mit seinen Fähigkeiten, Bedürfnissen und auch Problemen. Die Körperübungen, die dem klassischen Yoga entstammen, werden individuell verändert um dem Schüler hilfreich zu sein.

 

In diesem Übungsstil werden verschiedene Asanas (Körperhaltungen) unter Beachtung der Atmung miteinander zu dynamischen sinnvollen Übungsreihen verbunden = Vinyasa

Auf diese Weise wird schon während der Körperarbeit positiv auf Atmung und Geist eingewirkt.

 

Viele kommen zum Yoga um bei körperlichen Beschwerden wie Rückenschmerzen und Nackenverspannungen  Veränderungen zu erreichen. Aber auch psychische Auswirkungen von Stress wie Schlafstörungen, Bluthochdruck, Nervosität oder Spannungskopfschmerz lassen sich durch Yoga positiv beeinflussen.

 

Manche interessieren sich für Yoga, weil Ihnen ihr Leben zu oberflächlich erscheint oder sie nur kurze Befriedigung über Reize von außen erfahren, sich danach aber ganz leer fühlen und der rechte Sinn des Lebens abhanden gekommen ist.

 

Wie verschieden der Wunsch auch sein mag, der Hatha-Yoga-Weg beginnt über den Körper. Ihn spüren zu lernen, intensiver als bisher auch einmal mit Wohlgefühl und nicht nur, wenn er nicht mehr richtig "funktioniert" oder stört. Es geht beim Yoga darum eins zu werden, beim Üben ganz dabei zu sein ohne gleichzeitig noch andere Probleme bewältigen zu müßen. Es geht auch darum, die Übung nur so oft zu wiederholen, wie es im Moment gerade ein gutes Gefühl auslöst und das Üben zu beenden, auch wenn die anderen noch weiter üben (wie beim Sport).

Auf diese Weise kommt auch der Geist zur Ruhe und kann sich ausrichten. So führt die Bewußtheit des Körpers zur Ruhe im Atem und auch im Geist.

Der Schwierigkeitsgrad der Übungen richtet sich nach der körperlichen Verfassung der Yoga-Schülerin/ des Yoga-Schülers. Sie müssen also keine Vorkenntnisse oder besondere Beweglichkeit mitbringen. Im Gegenteil: Auch Menschen mit starken Bewegungseinschränkungen profitieren von dieser Art zu Üben ohne sich zu überfordern.  

 

 Sie dürfen ganz unbeweglich sein !

 

2. ASHTANGA -VINYASA- YOGA : nach Patthabi Jois

 

Neben dem sanfteren Yoga gibt es auch noch eine körperlich herausfordernde Variante im Vinyasa-Stil:

 

Dienstags:    18.00-19.30 Uhr mit Alexandra
Mittwochs:    20.00-21.30 Uhr mit Alexandra

Freitags neu: 10.00-11.30 Uhr, einzelne Termine nach Absprache

Mittwochsmorgens: neuer Kurs ab 26. April, 10 Uhr

 

 

2 mal im Jahr findet die unten beschriebene Einführung in Ashtanga für Anfänger als Kompakt-Seminar statt:

 

Intensivworkshop(6 Zeitstd.) zum Kennenlernen: Freitag, bis Sonntag  Freitag, von 18-20 Uhr, dann Sa.(9-11 Uhr) und Sonntagmorgen10-12 Uhr Einführungskurs ohne Vorkenntnisse im Yoga.
Nächste Termine  bitte erfragen.

 

Eine weitere Möglichkeit mit Ashtanga-Vinyasa-Yoga zu beginnen sind die Einführungskurse mit Alexandra auch 2-3 mal jährlich. Sie finden Donnerstags ab 20 Uhr mit 4-6 Terminen statt.

Daneben gibt es jederzeit die Möglichkeit mit ein paar Einzelstunden  und individuellen Terminen, den Einstieg in eine Ashtanga-Gruppe zu ermöglichen.

Hier finden Sie uns

Yoga Saarbrücken
Talstrasse 48
66119 Saarbrücken

 

Kontakt

Schreiben Sie mir eine Mail unter:


c.hohneck@yoga-saarbruecken.de

 

oder rufen Sie einfach an unter

+49 681/816390 +49 681/816390

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Yoga Saarbrücken Yoga Institut Saarbrücken Claudia Hohneck